Home
   Chronik
   Fachbereiche
   Referenzen
   Kontakt
   Standort
   Impressum
   

 

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klagenfurt Stadthauptpfarrkirche St. Egid <- zurück | weiter -> 

 

 

Restaurierung Herbst 2006, Restaurierung der Raumhaut, der Deckenmalereien, Stuckmarmor, Vergoldung, Reinigung der Altäre

Das Restaurierungskonzept umfasste eine Rekonstruktion der Raumfassung der Zeit von J. Mölkh., 1761. Die Wandflächen und die Architekturgliederungen sind zweifärbig ausgeführt. Die Nullflächen sind in einem grünen Farbton, die Gesimse in einem beigen Farbton gehalten und die Wandpilaster setzten sich oberhalb der Kapitelle ebenfalls in beige fort. Zum Aufblitzen der Gesimse, Kapitelle und der Ornamentik wurden die obersten und die untersten Kanten bzw. die höchsten Erhöhungen ölvergoldet. In den Seitenkapellen und in den Emporengewölben wurden sämtliche Gewölbegrate mit Gold aufgeblitzt und hervorgehoben.

Für die bevorstehende Restaurierung wurde ein Konzept erarbeitet, dass einerseits die Zeit der Ausstattung der Kirche mit den vollständigen Deckenmalereien von J. Mölkh und J. F. Fromiller zeigt und auch die ausgeführten Malereien von P. Sies mit den Heiligenfiguren im Chorraum berücksichtigt. Die Übermalungen von August Veiter, die bei der Restaurierung 1928 stattgefunden haben, wurden abgenommen.

 

 

 

 

 

 

Nordwand vor der Restaurierung

 

Ansicht Nordwand vor der Restaurierung

 

 

 

 

 

 

 

 

Ansicht Innenraum nach der Restaurierung

 

 

 

 

 

 

 

 

Befund Schichtenfolge

 

 

 

 

 

 

 

 

Chorwand, Freilegung von zwei Tugendfiguren

 

 

 

 

 

 

 

 

Lünettenfigur, Evangelist Johannes, bei der Freilegung, unten Fertigestellung

 

 

 

 

 

 

 

 

Fromiller, Anempfehlung Kärntens und der Stadt Klagenfurt durch den hl. Egid, vor 1760.

Deckenmalerei nach der Fertigstellung

 

 

 

 

 

 

 

 

Mölkh, Glorie des hl. Hauptes, um 1761 bez.

Deckenmalerei nach der Fertigstellung

 

 

 

 

 

 

 

 

Mölkh König David mit der Harfe, um 1761

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Deckenmalereien beinhalten folgende Darstellungen:

J. F. Fromiller, berühmter Barockmaler Kärntens, mit der Darstellung der Anempfehlung Kärntens und der Stadt Klagenfurt durch den hl. Egidius, vor 1760

J. Mölkh, die Glorie des hl. Hauptes, König David mit der Harfe,
um 1761

Lünettenfiguren (sind bei der Restaurierung freigelegt worden)

4 Evangelisten, Hll. Petrus und Paulus

P. Sies, Prophetenfiguren in den Zwickeln und 2 Tugendfiguren an der Chorwand (sind bei der Restaurierung freigelegt worden), 1860

Die Übermalungen von August Veiter, die bei der Restaurierung 1928 stattgefunden haben, wurden abgenommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Restaurierung von Altären | Stuckmarmor - Kunstmarmor | Vergolderarbeiten | Neubau und Neufassung von Altären | Tischlerarbeiten
Fresken | Wandmalereien | Gemälderestaurierung | Textilrestaurierung | Bildhauerarbeiten
Website erstellt von Christoph Letmaier, 2006